„Germany’s Next Topmodel“

„GNTM“-Kandidatinnen untröstlich: Wegen Heidi Klums Partynacht fließen Tränen

Geht gern feiern und ist zum Glück auch „gerade so“ alt genug dafür: Heidi Klum.

Geht gern feiern und ist zum Glück auch „gerade so“ alt genug dafür: Heidi Klum.

Dass Heidi Klum es gern mal krachen lässt, war unlängst in einem eher peinlichen Instagram-Video zu sehen. Da nervte die offenbar angeheiterte Modelmama ihren Göttergatten und Bayern-Fan Tom Kaulitz auf der Münchner VIP-Tribüne und teilte auch noch gegen den Bayern-Vorstand aus. Nun wollte die Klum, die in wenigen Tagen ihren 50. Geburtstag feiert, in der aktuellen Folge von „Germany’s Next Topmodel“ mit ihren Schützlingen in Las Vegas feiern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Freude war riesig, als die Girls erfuhren, dass es zu DJ Tiësto gehen sollte. Doch: Oh, Schreck! In den USA darf man sich ja erst mit 21 ins Nachtleben stürzen. Selma, Katherine und Coco mussten im Hotel bleiben, während die anderen mit Heidi abtanzten – direkt hinter dem DJ-Pult. „Mein Herz ist gebrochen!“, stöhnte Katherine, während Selma ihren Tränen freien Lauf ließ. Coco, deren 21. Geburtstag nur wenige Wochen entfernt liegt, wurde ziemlich deutlich.

„Schade, sie müssen 21 sein!“, stellte auch Heidi in ihrer unnachahmlichen Art fest – irgendwo zwischen Mitleid und Schadenfreude. „Ich hab’s gerade noch eben geschafft!“, strahlte sie und warf ihre blonden Haare nach hinten. Wenig später gab’s sogar noch eine Umarmung vom Star-DJ.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Oh Gott, Mama, Hilfe!“

Doch wer feiern kann, kann auch arbeiten! Wenige Stunden nach der durchtanzten Nacht stand mitten auf dem Strip in Las Vegas ein Unterwassershooting an. Dazu hatte man ein pinkfarbenes XXL-Aquarium aufgebaut. Da klappte so mancher Arielle in spe die Kinnlade runter. „Ich hab beim Seepferdchenabzeichen geschummelt, weil ich nicht tauchen wollte!“, gestand Katherine den Kameras. Das rächte sich jetzt. „Oh Gott, Mama, Hilfe!“, entfuhr es ihr beim Einstieg in den Wassertank. „Ich hab es auch nur bis zum Seepferdchen geschafft“, wollte Heidi sie aufmuntern. Wenn die wüsste ...

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Noch schlimmer traf es die sonst so souveräne Überfliegerin Selma. Die hatte sich noch nicht ganz von ihrem Tiësto-Trauma erholt, und jetzt das: „Ich war schon mal kurz vorm Ertrinken“, verriet sie. „Da hat es mir auch nicht geholfen, dass der Tank rosa war.“ Doch Heidi Klum kannte keine Gnade: „Das Gesicht! Das Gesicht! Das Gesicht!“, rief sie, während Selma versuchte, unter Wasser zu überleben. „Selma ist an ihre Grenzen gekommen heute“, fasste die Chefin zusammen. Das musste sich auch die 18-Jährige eingestehen: „Wenn da ein Foto dabei ist, würde es mich wundern“, schluchzte sie.

Noch irgendwelche letzten Worte?

Es blieb wenig Zeit zum Aufatmen. Weiter ging die Actionwoche mit einem Walk auf einem Truck – einem fahrenden Truck, versteht sich. Gastjurorin und „GNTM“-Gewinnerin 2014 Stefanie Giesinger machte das immerhin vor. „Könnte man umfallen?“, wollte Heidi danach wissen. „Ja, aber nicht weit. Man ist ja befestigt!“ Na, dann! Das wollte Anna-Maria aber genauer wissen. „Sitzt mein Gürtel richtig?“, fragte sie den Stuntkoordinator panisch. Der hatte die Ruhe weg. Nach dem Walk weinte die Blondine: „Ich hatte so Angst!“ Olivia zeigte da mehr Freude am Nervenkitzel: „Meine letzten Worte: Ich werde es rocken!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schließlich wollten die beiden Jurorinnen die Top 9 noch mal auf dem Boden laufen sehen, um besser bewerten zu können. Dabei fiel vor allem eine negativ auf: „Katherine läuft, als würden ihr die Füße wehtun!“, stellte Heidi fest. „Ich glaub, so bin ich nach Tiësto nach Hause gelaufen!“ Und auch für Steffi war Katherine „heute mit Abstand die Schwächste“. Heidi seufzte: „Jaaa!“ Und dann fiel der Satz: „Es fällt mir schwer, denn du bist mir ans Herz gewachsen, aber ich muss dir heute sagen, was keine von euch hören mag: Katherine, ich habe heute leider kein Foto für dich!“

RND/Teleschau

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken